· 

Weihnachtspost mit Tipps für's Neue Jahr

 

 

 

Liebe Klienten, Workshop-Teilnehmer und Interessierte,

 

vor ein paar Tagen las ich die nachfolgenden Zeilen von Iris Macke, in denen ich mich hier und dort wiederfinden konnte. Vielleicht geht es dir/Ihnen genauso beim Lesen.

 

“Advent heißt Warten

 

Nein, die Wahrheit ist

 

Dass der Advent nur laut und schrill ist.

 

Ich glaube nicht

 

Dass ich in diesen Wochen zur Ruhe kommen kann

 

Dass ich den Weg nach innen finde

 

Dass ich mich ausrichten kann auf das, was kommt

 

Es ist doch so

 

Dass die Zeit rast

 

Ich weigere mich zu glauben

 

Dass etwas Größeres in meine Welt hineinscheint

 

Dass ich mit anderen Augen sehen kann

 

Es ist doch ganz klar

 

Dass Gott fehlt

 

Ich kann unmöglich glauben

 

Nichts wird sich verändern

 

Es wäre gelogen, würde ich sagen:

 

Gott kommt auf die Erde!”
 

 

Doch dann sagte mir eine leise Stimme, dass dies nicht die ganze Wahrheit für mich ist. Und weiter unten sah ich dann die Anmerkung der Autorin: “nun lesen Sie den Text von unten nach oben!”. Plötzlich änderte sich durch die andere Sichtweise alles, und ich musste schmunzeln.

 

Liebe Klienten, Workshop-Teilnehmer und Interessierte, ich wünsche Ihnen – und auch mir –, dass wir jederzeit in der Lage sind unseren Blickwinkel zu verändern, zu erkennen, es gibt mehr als nur eine Realität. Die Frage ist nur, für welche wir uns entscheiden. Der nahende Jahreswechsel mit den Raunächten ist ein willkommener Anlass sich darüber bewusst zu werden, wie man in und durch das neue Jahr gehen möchte. Was will ich erleben? Unsere (meist unbewussten) Einstellungen sind die Grundlage für die Erfahrungen, die Resultate, die wir machen werden. Deshalb hier ein paar Tipps:

 

  • Schreibe alles auf, denn Schreiben hat eine besondere Macht/Kraft/Energie. Früher konnten nur Weise und Gelehrte dies nutzen.
  • Werde dir des Themas bewusst. (Aufschreiben!)
  • Werde dir bewusst, was du im neuen Jahr nicht mehr willst. Schreibe auf: Ab 2019 will ich nicht mehr.......
  • Erkenne und formuliere konkret in wenigen Worten, was du wirklich willst. Ab 2019 will ich ..... (Affirmation nur positiv, also ohne nicht formulieren)
  • Wie werde ich mich fühlen, wenn ich mein Ziel erreicht habe? (Aufschreiben)
  • Verbinde das Gefühl mit deiner Affirmation
  • Imaginiere (lasse ein Bild dazu entstehen)
  • Wiederhole die kurze Affirmation, sieh innerlich das Bild und nimm dein Wunschgefühl wahr.
  • Und nun wiederholen, wiederholen! Wiederholung prägt ein, führt zum Automatisieren

 

Dieser “Tipp” ist mein Dankeschön für die vielen, wundervollen Begegnungen, die ich in diesen Jahr mit Klienten und Workshop-Teilnehmern machen konnte; manches hat mich sehr berührt. Insbesondere die Veränderungen bei Klienten, die ich über einen Zeitraum begleiten durfte, haben mich erfreut. Im letzten Jahr habe ich erkannt, wie wichtig eine “längere Betreuung” ist. Um dies selbst zu erfahren und zu wissen, wovon ich spreche, habe ich mich zu einem Jahrestraining per Live-Webinar angemeldet. Da kam mehr Arbeit auf mich zu, als ich erwartet hatte. Denn nun sitze ich jede Woche ca. zwei bis drei Stunden vor dem PC und habe Hausaufgaben zu machen. Doch inzwischen macht es Spaß, weil ich erste Erfolge sehe, erlebe. Auch ich habe den ein oder anderen Glaubenssatz, der mich einschränkt hatte, und auch Irrtümer erkannt, sowie Einstellungen verändert. Letztendlich hat sich mein Selbstbild verändert. Das Selbstbild spiegelt die eigene Wahrnehmung, das Denken, Fühlen und Handeln wider. Und so mancher hängt darin fest wie in einem Hamsterrad oder einem Teufelskreis. Doch darüber würde ich gern noch mehr im nächsten Workshop berichten bzw. daran arbeiten. Mal sehen, wie ich das im nächsten Jahr mit dem Jahrestraining vereinbaren kann. Ich halte alle auf dem Laufenden. Versprochen. Die Einzelarbeit führe ich weiterhin mit Begeisterung durch. Ich habe einzelne Konzepte überarbeitet und Mappen erstellt, um “Pakete” anbieten zu können, die effektiver sind. Ich würde mich freuen, wenn wir uns mal wiedersehen.

 

2018 ist für mich  – auch durch den super Sommer – ein tolles Jahr, das zur Neige geht. Dafür bin ich dankbar.

 

Nun wünsche ich allen von ganzem Herzen tiefen Frieden und Freude für ein gesegnetes Weihnachtsfest und das Neue Jahr. Rutscht gut hinein und kommt vor allen Dingen gut durch das  Jahr 2019.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Ihre Helga Oberdörster

 

HeartMath®-Coach, Kinesiologie, ThetaHealing®, Soul Body Fusion®
 

Lichtimpulse, die das DaSein verändern  -  Energetisches Coaching

Raum Köln Bonn, Siegburg

Telefon 0 22 47 65 60